Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER Every GmbH (Stand: 17. April 2024)

§ 1 Geltungsbereich, Vertragsgegenstand, Änderung der AGB

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der Every GmbH, Paul-Lincke-Ufer 7C, 10999 Berlin, Email: hello@every-foods.com, (nachfolgend „Every“, „wir” oder „uns“) finden für Bestellungen und aufgrund dieser Bestellungen erfolgenden Lieferungen an den Kunden (nachfolgend auch „Sie“ oder „Ihnen”) ausschließlich Anwendung. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart. Unsere aktuellen AGB können unter https://every-foods.com/spielregeln eingesehen werden.

(2) Gegenstand der vertraglichen Beziehung zwischen Every und Ihnen ist die wiederkehrende Bereitstellung und Lieferung von Waren wie Fertiggerichte, Lebensmittel, und Rezepten, einschließlich Zusatzprodukten (Add-Ons) oder sonstigen Waren. Darüber hinaus können Sie Geschenkgutscheine zum Einlösen bei Every bestellen. Eine Verzinsung oder Barauszahlung von Guthaben eines Geschenkgutscheins erfolgt weder gegenüber Ihnen noch gegenüber Dritten. Unser Angebot richtet sich an Endverbraucher in Deutschland. Damit sind die von Ihnen bestellten Waren bzw. der bestellte Geschenkgutschein nicht für einen Wiederverkauf bestimmt. Bestellungen werden nur in haushaltsüblichen Mengen angenommen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

(3) Every behält sich vor, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, z.B. bedingt durch Anpassungen unseres Angebotes, rechtlicher Vorgaben, höchstrichterlicher Rechtsprechung oder wegen veränderter Marktgegebenheiten. Hierzu werden wir Ihnen vorab die vorgesehenen Änderungen auf dem elektronischen Kommunikationsweg beispielsweise per E-Mail mindestens einen Monat im Voraus mitteilen und auf ein Widerspruchsrecht hinweisen. Sie stimmen den Änderungen dieser AGB zu, wenn Sie Ihr Widerspruchsrecht nicht fristgemäß ausüben und unsere Waren nach Inkrafttreten der Änderungen weiterhin beziehen. Falls Sie den Änderungen dieser AGB widersprechen, behält sich Every die ordentliche Kündigung der Vertragsbeziehung vor.

§ 2 Registrierung eines Kundenkontos, Keine Weitergabe von Daten

(1) Die Angebote von Every, einschließlich der Registrierung eines Kundenkontos, richten sich an Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Falls Sie unter 18 Jahre alt sind, ist die Aufsicht und das Einverständnis des/der Erziehungsberechtigten zur Nutzung der Angebote von Every erforderlich.

(2) Um Angebote von Every zu nutzen, registrieren Sie sich mit einem Kundenkonto über die Webseite von Every.

(3) Bei der Registrierung eines Kundenkontos sind eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer (im Folgenden: Zugangsdaten) anzugeben. Sie verpflichten sich, eine E-Mail-Adresse zu verwenden, zu deren Nutzung Sie berechtigt sind. Sie ergänzen während der Registrierung Ihr Nutzerkonto mit weiteren wahrheitsgemäßen Daten, bestehend aus Vor- und Nachnamen, Liefer-/Rechnungsanschrift und einer Telefonnummer. Weiterhin sind im Registrierungsvorgang eine Zahlungsmethode, wie eine Kreditkarte oder ein PayPal-Account zu hinterlegen. Unberührt von den genannten Zahlungsmethoden bleiben weitere Zahlungsmethoden, die nach Möglichkeit und Verfügbarkeit bei der Registrierung oder im weiteren Vertragsverhältnis freigeschaltet und ergänzt werden können. Ihre Angaben im Registrierungsprozess müssen aktuell und wahrheitsgemäß sein und sind auch bei Änderungen in der Zukunft im Vertragsverhältnis zu Every aktuell zu halten.

(4) Die Zugangsdaten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden und müssen für Unberechtigte unzugänglich, sicher verwahrt sein. Das Abhandenkommen bzw. die Kenntnis der Zugangsdaten durch Dritte ist Every unverzüglich anzuzeigen. Der Kunde haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen wegen einer schuldhaft zu vertretenden missbräuchlichen Verwendung seiner Zugangsdaten durch Dritte, z.B. für Bestellungen und die daraus resultierenden Forderungen.

§ 3 Unverbindliche Angaben, Produktabbildungen, Vertragsabschluss

(1) Angaben zu unseren Waren und Preisen vor Vertragsschluss sind freibleibend und unverbindlich.

(2) Unsere Produktabbildungen müssen nicht immer mit dem tatsächlichen Aussehen der gelieferten Waren übereinstimmen. Ebenso kann es nach Sortimentserneuerungen seitens der Hersteller bzw. Lieferanten zu Veränderungen im Aussehen und in der Ausstattung von Waren kommen. Darüber hinaus kann es saisonbedingt, z.B. wegen aufgetretener Witterungsverhältnisse, zu einem Austausch einzelner Waren in den von Ihnen gewählten Gerichten vor der Lieferung kommen.

(3) Ein Vertrag zwischen Every und Ihnen kommt wie folgt zustande: Sie können ein rechtlich bindendes Angebot durch das vollständige Ausfüllen und Bestätigen des von Every bereitgestellten Bestellformulars abgeben, nachdem Sie sich mit Ihren wahrheitsgemäßen Daten in Ihrem Kundenkonto registriert haben. Sie spezifizieren die Zusammensetzung der Lieferbox, einschließlich der Angabe einer Boxgröße. Durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie ein verbindliches Angebot zum regelmässigen Bezug der ausgewählten Box und des zugrundeliegenden Abonnementvertrags (vgl. auch § 5 Abs. 1 dieser AGB) bzw. für ein Add-On, einer sonstigen Ware oder eines Geschenkgutscheins ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt durch eine automatisierte E-Mail von Every. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahmeerklärung durch Every dar. Every kann das Angebot entweder durch Zusendung einer verbindlichen Annahmeerklärung oder Zusendung der bestellten Waren oder des bestellten Geschenkgutscheins annehmen. Erst mit der Annahme des Angebots durch Every entsteht ein Anspruch auf Lieferung der Waren oder des Geschenkgutscheins. Vor diesem Zeitpunkt kann Every die Annahme des Angebots jederzeit ohne Angabe von Gründen ablehnen. Die Darstellung der jeweiligen Waren im Online-Shop von Every stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar, der über Ihre Möglichkeiten zur Abgabe eines Angebotes informiert.

§ 4 Hinweis auf das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher

(1) Bei den von Every vertriebenen Fertiggerichten, Lebensmitteln oder Add-Ons handelt es sich um schnell verderbliche Waren bzw. um Waren, die laufend gefroren gelagert werden müssen, um nicht zu verderben. Ein Widerrufsrecht steht dem Kunden insoweit nicht zu (§ 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB).

(2) Davon unberührt bleibt Ihr Widerrufsrecht für Geschenkgutscheine (vgl. § 1 Abs. 2 dieser AGB) oder für Waren, die keine Waren nach § 312g Abs. 2 Nr. 2 BGB darstellen. Für diese gilt nachfolgende

§ 5 Vertragslaufzeit, Änderungen, Vertragsumfang, Kündigung, Pausierung

(1) Der mit uns geschlossene Vertrag über die wiederkehrende Bereitstellung und Lieferung von Waren wird auf unbestimmte Zeit geschlossen (nachfolgend auch „Abonnementvertrag“). Nur in gesondert ausgewiesenen Fällen, wie etwa für Probierboxen oder zur Einlösung dafür vorgesehener Gutscheine, kann es einen Vertrag mit fester Laufzeit oder einer festen Anzahl von Lieferungen geben.

(2) Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit oder einer festen Anzahl vereinbarter Lieferungen endet der Vertrag mit Ablauf der Laufzeit oder mit der Zusendung der vereinbarten Lieferungen. Einer gesonderten Kündigung bedarf es in diesen Fällen nicht. Ferner verlängert sich das Vertragsverhältnis in diesen Fällen nicht automatisch.

(3) Der Abonnementvertrag kann von Ihnen oder Every zu jeder neuen Woche bis 48 Stunden vor Erstellung der Lieferung geändert werden.Abweichungen von dieser Regelung können in besonderen Fällen, beispielsweise feiertagsbedingt, im Einzelfall durch Every kommuniziert werden.

(4) Der Umfang des Abonnementvertrages richtet sich nach Ihren Angaben im Kundenkonto, d.h. Art der Zusammensetzung der Box nach Ihren Präferenzen, einschließlich der Boxgröße, bestehend aus Anzahl der Gerichte. Sie bestimmen laufend die Zusammenstellung Ihrer Gerichte in der Box aus den verfügbaren Produkten unter Beachtung der in § 5 Abs. 3 dieser AGB genannten Fristen. Treffen Sie keine Menüauswahl vor Ablauf der Fristen nach § 5 Abs. 3 dieser AGB, so erhalten Sie eine Box mit Waren, die von Every auf Grundlage Ihrer Spezifizierung, einschließlich der Boxgröße und vorherigen Bestellungen bereits vorausgewählt wurde.

(5) Sie können die Spezifizierung und Größe der Box vor Beginn jeder neuen Woche unter Maßgabe der Fristen in § 5 Abs. 3 dieser AGB ändern. Darüber hinaus können Sie der Box einmalig Add-Ons hinzufügen, ohne dass diese Bestandteil von weiteren Lieferungen in den darauffolgenden Lieferintervallen werden.

(6) Eine Kündigung ist wöchentlich möglich und erfolgt nach den in § 5 Abs. 3 dieser AGB genannten Fristen. Entscheidend ist jeweils der Zeitpunkt des Zugangs der Kündigung. Eine Kündigung vor Erhalt der ersten Lieferung einer Box ist nicht möglich. Die Kündigung bedarf der Mitteilung in Textform an Every. Im Falle einer fristgemäßen Kündigung der Vertragsbeziehung wird Ihnen der Betrag für eventuell bezahlte, aber nicht ausgelieferte Bestellungen zurückerstattet.

(7) Every ist berechtigt, Bestellungen des Kunden zu stornieren sowie die Vertragsbeziehung mit dem Kunden zu kündigen, sofern Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Kunde in der Vertragsbeziehung zu Every gegen anwendbares Recht oder gegen vertragliche Bestimmungen, einschließlich dieser AGB, verstößt.

(8) Anstelle der Kündigung kann die Lieferung einer Box jederzeit über das Kundenkonto pausiert werden. Hierzu gelten die jeweiligen Fristen nach § 5 Abs. 3 dieser AGB für den Zugang der Erklärung entsprechend. Eine Pausierung gilt jeweils nur für den gewählten Zeitraum und ist von Ihnen für jedes wöchentliche Lieferdatum gesondert vorzunehmen.

§ 6 Lieferung, Liefervoraussetzungen, Gefahrenübergang, Eigentumsvorbehalt

(1) Every versendet Bestellungen von Waren nur an lieferdienstzustellfähige Adressen in Deutschland. Eine Versendung an automatisierte Paket- bzw. Packstationen erfolgt nicht. Bezieht sich der geschlossene Vertrag auf einen Geschenkgutschein, erfolgt die Zusendung des Geschenkgutscheins an eine von Ihnen anzugebende E-Mail-Adresse.

(2) Every versendet die von Ihnen gewählten bzw. von uns vorausgewählten Waren in einer Box an die von Ihnen in Ihrem Kundenkonto hinterlegte Adresse. Eine Adressänderung ist nur innerhalb desselben Landes möglich. Für den frühestmöglichen Zeitpunkt, zu dem Adressänderungen berücksichtigt werden können, findet § 5 Abs. 3 dieser AGB entsprechende Anwendung.

(3) Die Anlieferung erfolgt mittels für Tiefkühlware geeigneter Transportverpackungen und Trockeneisbeilage innerhalb von 1-3 Werktagen.Sie stellen sicher, dass die persönliche Übergabe der Waren bei der von Ihnen im Kundenkonto angegebenen Lieferadresse zu dem von Ihnen gewählten Liefertag möglich ist. Der Liefertag kann nach Registrierung und der ersten Bestellung laufend unter Beachtung der in § 5 Abs. 3 dieser AGB genannten Fristen im Kundenkonto durch Sie geändert werden.

(4) Wenn die persönliche Übergabe der Waren nicht möglich ist, kann der Vertrag auch durch Zustellung der Waren an einen benachbarten Haushalt oder Betrieb erfüllt werden, soweit Sie uns hierzu für den Einzelfall oder dauerhaft ausdrücklich ermächtigt haben. Als benachbarte Haushalte oder Betriebe gelten vorzugsweise Empfänger, die sich im gleichen Gebäude wie der Adressat befinden. Daneben kann an Empfänger eines benachbarten Haushalts zugestellt werden, die sich in unmittelbarer Laufweite der Lieferadresse befinden (z.B. gleiche Wohnanlage, gegenüberliegende Straßenseite oder Nachbarhäuser). Alternativ können die Waren in einem Paketshop abgeliefert werden, sofern Sie uns hierzu für den Einzelfall oder dauerhaft ausdrücklich ermächtigt haben.

(5) Sofern Sie eine Abstellgenehmigung erteilt haben, kann der Vertrag auch durch Abstellen der Waren an dem von Ihnen bestimmten Ort der Lieferadresse, der für den ausliefernden Fahrer zugänglich ist, erfüllt werden. In diesem Fall tragen Sie dafür Sorge, den Abstellort so genau wie möglich zu bestimmen. Etwaige Unklarheiten bei der Angabe des Abstellortes gehen zu Lasten des Kunden. Every obliegt keine Prüfpflicht hinsichtlich der Eignung des vom Kunden angegebenen Abstellortes.

(6) Durch die Zustellung an einen benachbarten Haushalt, Betrieb oder Paketshop oder die weisungsgemäße Abstellung am angegebenen Ort der Lieferadresse (vgl. § 6 Abs. 4 und Abs. 5 dieser AGB) geht das Risiko für den Verlust und/oder Beschädigung der Waren auf den Kunden über, soweit der Kunde zu der genannten Zu- bzw. Abstellung für den Einzelfall oder dauerhaft ausdrücklich ermächtigt hat und die Lieferung der Waren innerhalb des vom Kunden bestimmten Liefertages erfolgt ist.

(7) Ist weder eine persönliche Übergabe der Waren an der Lieferadresse möglich noch die Übergabe an einen benachbarten Haushalt, Betrieb oder Paketshop durch den Kunden gestattet und liegt auch keine Abstellgenehmigung vor, gerät der Kunde in Annahmeverzug, soweit die Lieferung der Waren innerhalb des vom Kunden bestimmten Liefertages erfolgte. Zu einem weiteren Zustellversuch ist Every nicht verpflichtet. Im Übrigen gelten für die Folgen des Annahmeverzugs die gesetzlichen Vorschriften.

(8) Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung auf Gefahr des Kunden. Dies gilt auch bei Teillieferungen. Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware erst mit der Übergabe der Sache an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde im Verzug der Annahme ist.

(9) Die Ware ist sofort nach Empfang durch den Kunden oder seinen Beauftragten auf Vollständigkeit und Transportschäden zu untersuchen. Festgestellte Transportschäden sind uns unverzüglich anzuzeigen. Verpackungsschäden muss sich der Kunde bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmen schriftlich bestätigen lassen.

(10) Die der Sendung beigefügten Sicherheitshinweise zum Umgang mit Trockeneis sind zu beachten.

§ 7 Gewährleistung

Es gilt die gesetzliche Gewährleistung.

§ 8 Preise, Fälligkeit, Zahlung

(1) Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer und, soweit nicht anders vereinbart, inklusive Versandkosten innerhalb Deutschlands. Every ist berechtigt, Preisanpassungen bei Kostensteigerungen während der Laufzeit des Abonnementvertrages vorzunehmen und ist verpflichtet, Kostensenkungen nach denselben Maßstäben an Sie weiterzugeben, um Änderungen von Gesamtkosten im Abonnementvertrag zu berücksichtigen. Solche Kosten betreffen beispielsweise veränderte Produktions-, Herstellungs-, Liefer- oder Versandkosten für Waren, einschließlich damit verbundene Dienstleistungskosten zur Aufrechterhaltung des Abonnementvertrages (u.a. Bereitstellung der IT-Infrastruktur, Kundendienst, Personal, Verwaltung, Vertrieb, Marketing, Miete) sowie Änderungen von Steuern wie der Umsatzsteuer. Hierzu werden wir Sie über Grund und Höhe der Preisänderung mindestens einen Monat vorab in Textform, beispielsweise per E-Mail, informieren. Davon unberührt bleibt Ihr Recht zur Kündigung nach § 5 Abs. 6 dieser AGB.

(2) Die Forderungen von Every sind, unbeschadet eines gesetzlichen Widerrufsrechts, sofort fällig.

(3) Sie können mit einer zur Verfügung gestellten Zahlungsmethode, wie Kreditkarte, PayPal oder mit einer anderen bereitgestellten Zahlungsmethode bezahlen. Zusätzlich können Sie eine alternative Zahlungsmethode in Ihrem Kundenkonto hinterlegen, für den Fall, dass die angegebene primäre Zahlungsmethode abgelehnt wird oder nicht mehr verfügbar ist. Während der Vertragslaufzeit haben Sie sicherzustellen, dass die Angaben hinsichtlich der gewählten Zahlungsmethode korrekt und aktuell sind. Änderungen in der gewählten Zahlungsmethode haben Sie über Ihr Kundenkonto unverzüglich mitzuteilen.

(4) Indem Sie eine Bestellung über Ihr Kundenkonto aufgeben, erklären Sie sich einverstanden und ermächtigen Every

  1. die von Ihnen angegebene Zahlungsmethode sofort zu belasten,
  2. automatisch eine alternative Zahlungsmethode zu belasten, die mit Ihrem Konto verknüpft ist, wenn die primäre Zahlungsmethode abgelehnt wird oder nicht mehr verfügbar ist sowie
  3. Every Zahlungsinformationen und -anweisungen weiterzugeben, die für den Abschluss der Zahlung zwischen Every, unseren Zahlungsabwicklern und deren Drittanbietern erforderlich sind.

(5) Im Hinblick auf weitere Lieferungen wird die angegebene Zahlungsmethode während der Vertragslaufzeit fortlaufend belastet, wobei die Belastung bis zu sieben (7) Tage vor der Lieferung beginnen kann, sofern Sie eine Bestellung nicht pausiert oder die Vertragsbeziehung nicht gekündigt haben. Aufgrund von Rabattierungen und Sonderaktionen kann es während der Vertragslaufzeit zu wechselnden Abbuchungsbeträgen kommen.

(6) Sie haben sicherzustellen, dass Sie zur Nutzung der angegebenen Zahlungsmethode während der Vertragslaufzeit berechtigt sind und über ausreichende Deckung verfügen, sodass die Zahlung vorgenommen werden kann. Die Belastung der Zahlungsmethode kann aus technischen Gründen für Sie erst einige Tage später als der tatsächliche Abbuchungszeitpunkt sichtbar werden.

(7) Im Falle einer fehlgeschlagenen Zahlung kann es vorkommen, dass Every versuchen wird, die Zahlung zu einem Zeitpunkt erneut einzuziehen, soweit Ihre Bestellung von Every wegen der fehlgeschlagenen Zahlung zuvor nicht storniert wurde.

(8) Sollte der Einzug der Forderung wegen zu vertretener Umstände auf Seiten des Kunden – insbesondere wegen unzureichender Deckung, falscher oder ungültiger Daten oder eines Widerspruchs – scheitern, ist der Kunde verpflichtet, für die Behebung der Zahlungsstörung zu sorgen, sodass neben dem ausstehenden Betrag zusätzlich gegebenenfalls angefallene Bankgebühren sowie etwaige Mahnkosten nach Verzugseintritt durch den Kunden beglichen werden können. Dem Kunden wird der Nachweis gestattet, dass Every kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

(9) Sollte der Kunde auch nach mehrmaliger Zahlungsaufforderung den ausstehenden Betrag nicht beglichen haben, können die erforderlichen Daten an ein von Every beauftragtes Inkassounternehmen weitergegeben werden.

§ 9 Einlösen von Gutscheinen und Guthaben

(1) Die Einlösebedingungen von Gutscheinen richten sich nach den jeweiligen Aktionen. Im Falle von Widersprüchen zwischen den Einlösebedingungen einer Aktion und diesen AGB finden die Einlösebedingungen einer jeweiligen Aktion vorrangig Anwendung.

(2) Sofern keine ausdrücklich abweichenden Einlösebedingungen festgelegt wurden, gelten für die Einlösung von Gutscheinen grundsätzlich die folgenden Konditionen:

  1. Gutscheine sind nicht mit anderen Rabattaktionen oder sonstigen Guthaben/Gutschriften kombinierbar;
  2. Gutscheine, mit Ausnahme von Geschenkgutscheinen (vgl. § 1 Abs. 2 dieser AGB), dürfen nur von Neukunden eingelöst werden, es sei denn sie sind explizit für Bestandskunden vorgesehen;
  3. eine nachträgliche Anrechnung von Gutscheinen ist nicht möglich;
  4. Gutscheine, mit Ausnahme von Geschenkgutscheinen (vgl. § 1 Abs. 2 dieser AGB), dürfen nicht von Neukunden eingelöst werden, die mit einem anderen bereits bestehenden Kunden oder einem ehemaligen Kunden in einem gemeinsamen Haushalt leben;
  5. eine Barauszahlung von Gutscheinen/Guthaben findet nicht statt.

(3) Gutschriften für private Weiterempfehlungen, z.B. im Rahmen unseres „Referral Programms“, werden nach Einlösung mit dem Kaufpreis der nächsten Lieferung verrechnet. Überschreiten die gesammelten Gutschriften den Kaufpreis der nächsten Lieferung, findet die Verrechnung so lange mit den folgenden Lieferungen statt, bis die Gutschriften erschöpft sind.

(4) Die Höhe der Gutschrift für den weiterempfehlenden Kunden bemisst sich nach dem jeweils aktuellen Angebot zum Zeitpunkt der Bestellung durch den geworbenen Neukunden. Die Gutschrift verfällt nach zwei Jahren. Die Frist beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem die Gutschrift erworben wurde. Eine Auszahlung der Gutschrift oder eine Übertragung der Gutschrift an Dritte ist ausgeschlossen.

(5) Sie sind berechtigt, Ihren persönlichen Gutschein-Code ausschließlich auf Ihrer privaten Webseite, Ihrem privaten Blog oder privaten Profil eines sozialen Netzwerks zu veröffentlichen. Der Gutschein-Code wird nach den jeweiligen Bedingungen nach Ablauf der höchstmöglichen Anzahl von Einlösungen automatisch deaktiviert. Eine Veröffentlichung des Gutschein-Codes auf kommerziellen Webseiten oder Drittanbieterseiten, wie Gutscheinseiten, Dealblogs oder Foren ist nicht gestattet. Das Gleiche gilt für eine auf den vorgenannten Webseiten oder Profilen veröffentlichte Aufforderung, Sie zwecks Mitteilung des persönlichen Gutschein-Codes zu kontaktieren. Sollte der Gutschein-Code unter Verstoß gegen diesen Absatz 5 veröffentlicht oder weitergegeben werden, so wird der Gutschein-Code deaktiviert. Ebenso verlieren die unter Verstoß gegen diesen Absatz 5 erhaltenen Gutschriften ihre Gültigkeit. Bestellungen, für die ein weiterempfohlener Neukunde ein in unzulässigerweise veröffentlichten oder weitergegebenen Gutschein-Code verwendet, können von Every jederzeit storniert werden.

§ 10 Haftung von Every, Obliegenheiten des Kunden

(1) Every haftet im Fall von Schäden für den/des Kunden

a) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die durch eine Pflichtverletzung von Every oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstanden sind;

b) nach dem Produkthaftungsgesetz;

c) aus der Übernahme einer Garantie oder wegen arglistiger Täuschung;

d) wenn Every oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben; oder

e) wenn der Schaden durch die Verletzung einer Verpflichtung von Every entstanden ist, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht).

(2) Every haftet in den Fällen des vorgenannten Absatzes 1, Buchstaben a), b), c) und/oder d) der Höhe nach unbegrenzt. Im Übrigen ist der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

(3) In anderen als den in Absatz 1 genannten Fällen ist die Haftung von Every unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.

(4) Die Haftungsregelungen in vorstehenden Absätzen gelten auch für eine persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von Every.

(5) Der Kunde ist verpflichtet, Produkt-, Verzehr- und Warnhinweise zu gelieferten Waren vor Verwendung sorgfältig zu lesen und zu beachten.

§ 11 Datenschutz

Every verarbeitet als datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle personenbezogene Daten nach dem geltenden Datenschutzrecht, u.a. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz. Personenbezogene Daten, die Sie uns im Bestellprozess mitgeteilt haben, verarbeiten wir, um unsere vertragliche Verpflichtung mit Ihnen zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO), z.B. um die Bestellung abzuwickeln. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten, wenn hierzu ein berechtigtes Interesse von uns oder Dritten besteht (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO), z.B. um unsere Prozesse zu optimieren oder zum Zwecke der Direktwerbung. Zudem können wir Ihre Daten verarbeiten, wenn Sie zuvor hierin eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Weitere Informationen über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Every zu Dritten, die an der Datenverarbeitung beteiligt sein können (z.B. Zahlungsdienstleister oder Liefer- bzw. Versandunternehmen), sowie ein Hinweis auf Ihre Rechte (z.B. Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung von Daten, Recht auf Datenübertragbarkeit und Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde) stehen auf unserer Webseite unter http://www.every.com/datenschutzerklarung

§ 12 Zufriedenheitsgarantie

Falls Sie mit einem Produkt Ihrer Bestellung nicht zufrieden sind, erstatten wir Ihnen den Kaufpreis zurück.

(1) Die Möglichkeit der Geltendmachung der Zufriedenheitsgarantie gilt für 14 Tage ab Erhalt der Produkte.

(2) Die Zufriedenheitsgarantie gilt ausschließlich für die Zufriedenheit in Bezug auf den Verzehr der Produkte und findet bei Problemen in Bezug auf die Lieferung keine Anwendung.

(3) Die Zufriedenheitsgarantie findet ausschließlich auf die erste Bestellung bei der Every. GmbH Anwendung.

(4) Die Zufriedenheitsgarantie gilt ausschließlich für Bestellungen innerhalb Deutschlands.

Mehr über die Zufriedenheitsgarantie erfahren

§ 13 Werbung durch Every

(1) Every verwendet die von Ihnen beim Bestellvorgang angegebene E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postanschrift, um per E-Mail, SMS und Post über eigene ähnliche Produkt- und/oder Dienstleistungsangebote zu informieren. Sollten Sie keine Zusendung von Werbeinformationen per E-Mail, SMS oder Post wünschen, kann der werblichen Nutzung Ihrer Kontaktdaten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

(2) Ihren Widerspruch und/oder Ihren Widerruf können Sie auf folgendem Wege einreichen: an die in § 1 Abs. 1 S. 1 dieser AGB bezeichnete E-Mail- oder Postadresse. Im Übrigen haben Sie die Möglichkeit, die Kommunikationspräferenzen im Kundenkonto zu ändern.

§ 14 Streitbeilegung für Verbraucher

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung mit weiteren Informationen bereit, die unter dem Link https://ec.europa.eu/consumers/odr erreichbar ist. Die Teilnahme an der genannten Online-Streitbeilegung ist freiwillig. HelloFresh nimmt an dem genannten Streitbeilegungsverfahren jedoch nicht teil.

15. Anwendbares Recht, keine Nebenabreden

(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

(2) Nebenabreden bestehen nicht.

Ihre Every GmbH

Spare jetzt exklusiv -40% auf Deine erste Bestellung


Melde Dich für unseren Newsletter an und erfahre als Erstes von neuen Produkten und spannenden Aktionen.

Keine Sorge, auch wir hassen Spam. Deine Daten sind sicher.