19. Dezember 2023

Veganuary Challenge 2024: Tipps für eine pflanzliche Ernährung

Veganuary - nachhaltig in 2024 starten: Ein Neujahrsvorsatz, der Deiner Gesundheit, unserem Klima und unserer Umwelt zugutekommt. Nimm an der Eat More Plants Challenge teil und erfahre hier mehr Infos rundum Veganuary.

/

Was ist Veganuary?

Der Kampagnenname “Veganuary” setzt sich aus den englischen Wörtern “vegan” und “January” zusammen. Der Gedanke hinter dieser Aktion ist es, Verbraucher:innen zu ermutigen, einen Monat lang vegan zu leben.

Seit 2014 findet der Veganuary bereits statt. Und die Zahl der Teilnehmer:innen steigt von Jahr zu Jahr: Laut Kampagnenbericht nahmen 2023 über 700.000 Menschen weltweit an der Challenge teil. Neben unzähligen Prominenten beteiligen sich auch immer mehr Unternehmen an der Aktion. Allein im vergangenen Jahr wurden zum Veganuary über etliche neue Produkte und Menüs auf den Markt gebracht.

Wer steckt hinter Veganuary?

Die Idee zum Veganuary stammt von der gleichnamigen gemeinnützigen Organisation, die in Großbritannien ihren Ursprung hat und 2014 gegründet wurde. Ein Leben ohne Fleisch und ohne Tierprodukte? Viele Menschen schrecken davor noch immer zurück. Denn eine rein pflanzliche Ernährung erfordert nicht nur ein gewisses Maß an Willensstärke, sondern auch ein Umdenken bei alltäglichen Gewohnheiten, z. B. der Besorgung und Zubereitung von Mahlzeiten.

Um zu verdeutlichen, dass eine vegane Ernährung gar nicht so schwer und umständlich ist, wie man denkt, steht die Organisation ihren Teilnehmer:innen mindestens einen Monat lang mit Veganuary Snacks, Rezeptideen und hilfreichen Alltagstipps zur Seite. Auf diese Weise soll möglichst vielen Menschen der Wechsel zu einer rein pflanzlichen Ernährung erleichtert werden.

Was bringt der Veganuary 2024?

Einen Monat lang auf Tierprodukte zu verzichten, ist für viele sicherlich machbar. Aber was passiert nach den vier Wochen? Auch wenn die Wunschvorstellung eine andere ist, werden viele Teilnehmer:innen wohl spätestens im Februar wieder zu tierischen Produkten greifen.

Um das herauszufinden, hat das sog. “Animal Law and Policy Program” der Harvard University die kollektive Wirkung des Veganuary's von 2014 bis 2020 berechnet. Die erhobenen Daten sprechen für sich: Bis 2020 konnten mithilfe der Aktion über 100.000 Tonnen CO2-Äquivalente, mehr als 6 Millionen Liter Wasser eingespart und 3,4 Millionen Tierleben gerettet werden. Und das ist noch längst nicht alles: Eine Umfrage hat ergeben, dass über 80 Prozent der Teilnehmer:innen auch in Zukunft ihren Fleischkonsum einschränken und sogar komplett auf Tierprodukte verzichten wollen.

Du möchtest mehr Gründe erfahren, die für einen veganen Lebensstil sprechen? Hier findest Du in unserem Magazin 5 Vorteile einer pflanzenbasierten Ernährungsweise.

ZUM ARTIKEL

Spare 40% auf Deine erste Bestellung


Melde Dich für unseren Newsletter an und erfahre als Erstes von neuen Produkten und spannenden Aktionen.

Keine Sorge, auch wir hassen Spam. Deine Daten sind sicher.