14. März 2022

Gefrierschrank Abtauen

Gefrierschrank Abtauen

Warum ist Abtauen wichtig? 

Den Gefrierschrank abtauen ist aus verschiedenen Gründen wichtig: Wenn sich Frost im Gefrierschrank bildet, nimmt er wertvollen Platz weg. Manchmal kann der Frost sogar zu Problemen mit dem Türmechanismus führen und verhindern, dass die Gefrierschrank Tür nicht richtig geschlossen werden kann, wodurch die Kühlung beeinträchtigt wird.

Darüber hinaus können Eis und Frost in einem Gefrierschrank (auch wenn er kalt ist) als Isolator wirken und zu einer Überhitzung führen. Das bedeutet, dass Dein Gefrierschrank länger arbeiten muss, um die gleiche kühle Temperatur zu halten. In manchen Fällen wird bis zu 50% mehr Energie benötigt, um die Temperatur zu halten. Das ist nicht nur energieeffizient, sondern kann sich auch zu höheren Stromrechnungen führen. 

Wie bildet sich Frost?

Frost- und Eisbildung ist ganz normal. Das kann passieren, wenn die Tür des Gefrierschranks nicht richtig geschlossen wird oder über längere Zeit offen steht. Frost kann auch entstehen, wenn die Dichtung von Deinem Gefrierschrank defekt oder alt ist. Wenn sich Frost oft bildet, trotz guter Pflege, ist es vielleicht an der Zeit Dir einen neuen Kühlschrank oder Gefrierfach zu besorgen.

Wie Oft solltest Du Deinen Gefrierschrank abtauen?

Mindestens einmal im Jahr.

So tauen Sie Ihr Gefriergerät sicher und schnell ab

  1. Gefrierschrank leeren
    Bevor Du Dein Gefrierschrank ausschaltest, solltest Du ihn vollständig entleeren, damit keine gelagerten Lebensmittel verderben. Achte darauf, dass Du Deine Lebensmittel entweder verwertet oder woanders lagerst (z. B. bei einem Nachbarn oder Freund).Kühlboxen sind auch eine gute kurzfristige Lösung, um Produkte zu lagern und kühl zu halten.
    Bitte prüfe, ob Dein Dein Gefrierschrank und Kühlschrank getrennt kontrolliert werden. Wenn nicht, musst Du auch Deinen Kühlschrank leeren.

  2. Gefrierschrank ausschalten
    Das Ausschalten des Gefrierschranks ist für das Abtauen unerlässlich, da sonst das Eis nicht schmilzt. Drücke entweder den "Aus"-Schalter oder trenne den Gefrierschrank ganz vom Strom. 

  3. Auffangen von Wasser
    Um Deine Küche oder Lagerraum vorm Wasser zu schützen, lege Handtücher, Zeitungen oder andere Behälter bereit, um das Wasser aus dem Gefrierschrank aufzufangen, wenn das Eis schmilzt.

  4. Abtauen 
    Sobald Du das Gefriergerät ausgeschaltet hast, solltest Du es einfach in Ruhe lassen, damit das Eis von selbst schmilzt. Lasse den Gefrierschrank einfach ausgeschaltet mit der Gefriertür offen. Methoden zur Beschleunigung des Schmelzvorgangs, wie z. B. mit einem Föhn oder das Eis zerhacken, können gefährlich sein oder Dein Gefrierschrank beschädigen. Denke daran, dass sich Strom und Wasser NICHT gut vertragen und das lebensbedrohlich sein kann. Bei sehr großen Eisblöcken kannst Du jedoch einen Topf mit kochendem Wasser in den Gefrierschrank stellen. Der heiße Dampf wird den Schmelzvorgang beschleunigen. 

  5. Reinigen 
    Gefrierschränke bleiben in der Regel sauberer als normale Kühlschränke. Das liegt daran, dass Tiefkühlprodukte weniger leicht ausläuft und so weniger Flecken entstehen. Außerdem, ist Bakterienbildung bei so kalten Temperaturen schwieriger. Trotzdem ist es nie eine schlechte Idee, eine kurze Reinigung zu machen und mögliche Lebensmittelreste zu entfernen. Dafür brauchst Du keine intensiven oder speziellen Reinigungsmittel. Eine normale Reinigungsflüssigkeit reicht aus. Sogar hausgemachte Rezepte wie Zitronensaft und warmes Wasser sind ausreichend.
    Profi-Tipp: Bestreiche die Innenseite des Gefrierschranks mit ein wenig Öl (Olivenöl, Sonnenblumenöl, je nach Wahl). Viele Menschen schwören darauf, dass das die Bildung von neuem Eis verzögert. 

  6. Einschalten
    Wenn Du Deinen Kühlschrank abgetaut und gereinigt hast, schalten ihn wieder ein. Je nach Modell kann es einige Stunden dauern, bis der Gefrierschrank wieder seine Temperatur erreicht hat. Sobald er abgekühlt ist, kannst Du ihn mit Deinen Tiefkühlprodukten auffüllen oder eine neue Every. Bestellung abschließen!