Spargel

Grünes Powergemüse

25

Intro

Wusstest Du, dass Spargel nicht nur Nahrungs-, sondern auch ein Heilmittel ist?
Du denkst, Du weißt schon alles darüber?
Lass uns Dir dabei helfen, Dein Wissen über die natürliche Medizin Spargel zu erweitern. Zur Herkunft, Nährstoffen und den leckersten Gerichten geht’s hier lang.





sp

Was ist Spargel?

Spargel - oder Speisespargel (Asparágus officinalis) ist ein Liliengewächs und dadurch in einer Familie mit Zwiebel oder Knoblauch. Spargel ist reich an Asparagin, der für die Entwicklung des typischen Geruchs ursächlich ist. Dieser variiert jedoch nach Anbau, Sorte sowie Zubereitungsart. Eventualitäten wie Witterung sorgen außerdem für das leicht bittere Aroma im Innern.

Als Asparagus officinalis kam er früher auch als Heilmittel zum Einsatz. Das enthaltene Asparagin fördert nämlich eine funktionierende Nierenaktivität und Harnbildung. Zudem ist der Spargel antioxidativ, antibakteriell, antientzündlich, immunstimulierend und aphrodisierend.

Ballaststoffe unterstützen zudem eine gesunde Verdauung. Er ist außerdem sehr gut bekömmlich und auch geeignet für Diabetiker*innen.

Übrigens: Spargel eignet sich sehr gut zum gesunden Abnehmen, denn er enthält wenig Kalorien, sättigt aber für länger.

sp

Woher kommt Spagel?

Schon seit Jahrtausenden wächst und gedeiht der Spargel an trockenen und sandigen Plätzen wie dem Mittelmeerraum.

Welche Sorten gibt es?

Es gibt über 120 essbare Spargel Sorten, die nach Farben sortiert sind.

Weiß

-Geschmack: mild

-Wächst außerhalb der Sonne / unter der Erde

-Ernte: Vor dem ersten Kontakt mit Sonnenlicht

Grün

-Geschmack: herzhaft, würzig -Dünne Form

-Wächst über der Erdoberfläche

-Grüne Farbe ist das Ergebnis von Photosythese mehr Vitamin C und Folsäure als weißer Spargel

Lila

-Geschmack: kräftig-nussig

-Farbe entsteht durch die Exposition der Spitzen

-Erntezeit: Nach dem ersten Durchbruch durch die Erdoberfläche

-Mehr Nährstoffe als weißer Spargel

Die Erntezeit sowie Gehalt an bestimmten Stoffen spielen bei der Farbigkeit eine entscheidende Rolle.

Frischer Spargel enthält mehr Nährstoffe als Konservierter.

Wann hat Spargel Saison?

In Europa von Mitte April bis Ende Juni (Grünspargel später).

Unsere Tipps, wie Du Spargel genießen kannst:

Spargel kannst du u.a. braten, grillen oder sogar pürieren.

Vor der Zubereitung musst Du die Schale von oben nach unten entfernen. Bei grünem Spargel reichen die Enden.

Du kannst Spargel ruhig auch roh verspeisen, der Genuss wächst allerdings durch die Entfaltung seines Aromas durch das Kochen.

Weißer und lila Spargel sollten außerdem 15-20 Minuten in Salzwasser gekocht werden. Du kannst auch ein bisschen Zucker und Butter hinzufügen. Grüner Spargel sollte dabei eher “al dente” serviert werden.

Bewahre max. drei Tage im Frischefach auf - grünen Spargel stehend.

Spargel passen toll in:

Suppen, Salaten, Risotto, Bowls, Pesto oder klassisch mit Sauce Hollandaise

Nährwerte von Spargel pro 100g:

Durchschnittliche Nährwerte je 100g
Kalorien 20
Fett 0.1g
Kohlenhydrate 3.9g
Ballaststoffe 2.1g
Zucker 1.9g
Eiweiss 2.2g

In Spargel enthaltene Nährstoffe:

Inulin, Purin und Schwefel

Vitamine: Vitamin A, Vitamin B (u.a. B1, B2, B3, B5, B6, B7), Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E und Folsäure

Mineralstoffe: Kalzium, Chlorid, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor und Schwefel

Sekundäre Pflanzenstoffe: Carotinoid, Anthozyan, Saponin und Sulfid

Spargel ist in diesen Every Gerichten enthalten:

MEHR ENTDECKEN

Spare 20% auf Deine erste Bestellung und je 10% auf die nächsten zwei!


Melde Dich für unseren Newsletter an und erfahre als Erstes von neuen Produkten und spannenden Aktionen.

Keine Sorge, auch wir hassen Spam. Deine Daten sind sicher.